Kaufmann/-frau für Büromanagement

Fachbetreuer Herr StD Stefan Hille

 

Lehrkräfte

 

Der Beruf

Dieser Beruf löst die bisherigen Berufe Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation, Bürokaufmann/Bürokauffrau und Fachangestellte für Bürokommunikation (Ausbildung im öffentlichen Dienst) ab.

 

 Tätigkeitsbereiche
  • Organisation und Koordination bürowirtschaftlicher sowie projekt- und auftragsbezogener Abläufe
  • Übernahme von Sekretariats- und Assistenzaufgaben
  • Koordination von Terminen
  • Vorbereitung von Besprechungen
  • Bearbeitung von Schriftverkehr
  • Kooperation und Kommunikation mit internen und externen Partner
  • Recherche und Aufbereitung von Daten und Informationen für Präsentationen
  • Unterstützung bei personalbezogenen Aufgaben

 

Kernqualifikationen:
  • der Ausbildungsbetrieb
  • Arbeitsorganisation
  • Information, Kommunikation, Kooperation
  • Büroprozesse
  • Geschäftsprozesse

 

Wahlqualifikationen

(2 Wahlqualifikationen á 5 Monate sind zu wählen; eine dritte  Wahlqualifikationen kann von leistungsstarken Auszubildenden als Zusatzqualifikation belegt werden):

  • Auftragssteuerung und –koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht (für den öffentlichen Dienst vorgesehen)
  • Öffentliche Finanzwirtschaft (für den öffentlichen Dienst vorgesehen)

 

 Stundentafel

Fächer Jahrgangsstufe 10 Jahrgangsstufe 11 Jahrgangsstufe 12
Religionslehre 1
1
1
Deutsch 1
1
1
Sozialkunde 1
1
1
Englisch 1 1 1
Büromanagementprozesse  4 2
2
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 2 2
2
Geschäftsprozesse und Kommunikation  5 1
1
Summe  15  9 9

 

Prüfungen

Die gestreckte Abschlussprüfung besteht aus Teil 1 und Teil 2. Eine Zwischenprüfung entfällt dadurch.

Teil 1:

Informationstechnisches Büromanagement

  • Termin: nach 18 Monaten auf Basis der ersten 15 Monate (Lernfelder 1-4)
  • Gewichtung: 25 %
  • Prüfungszeit: 120 Minuten

Teil 2:

Wirtschafts- und Sozialkunde (schriftlich)

  • Prüfungszeit: 60 Minuten
  • Gewichtung: 10%
  • Fallbezogene Aufgaben zu allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen der Berufs- und Arbeitswelt

Kundenbeziehungsprozesse (schriftlich)

  • Prüfungszeit: 150 Minuten
  • Gewichtung: 30%
  • Komplexe und berufstypische Arbeitsaufträge zur handlungsorientierten Bearbeitung

Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (Fallbezogenes Fachgespräch)

  • Prüfungszeit: 20 Minuten zzgl. ggf. Vorbereitungszeit
  • Gewichtung: 35%
  • „Klassische Variante“ oder „Report-Variante“ (die Variante ist vom Ausbildungsbetrieb mit der Anmeldung zu Teil 2 der Abschlussprüfung auszuwählen)
  • ggf. weitere Prüfung in der Zusatzqualifikation (3. Wahlqualifikation)

 Weitere Informationen für den neuen Büroberuf erhalten Sie bei der IHK für München und Oberbayern

Doppelqualifizierung zum/zur Fremdsprachenkorrespondenten/in:

Die Leo-von-Klenze-Schule bietet in Kooperation mit der IHK-Akademie München einen Erwerb des Abschlusses als Fremdsprachenkorrespondent/-in an. Hierfür wird in der Regel eine eigene Fachklasse gebildet. Bei diesem Konzept wird der Unterricht der Klasse auf
10 Unterrichtsstunden verlängert, es sind keine weiteren Schultage erforderlich. Integraler Bestandteil ist dabei ein dreiwöchiger Auslandsaufenthalt in Großbritannien im Rahmen des Programms „Lebenslanges Lernen LEONARDO DA VINCI Mobilität“.

 Weitere Qualifizierungsmöglichkeiten im Rahmen der Ausbildung an der Leo-von-Klenze-Schule:

  • EUROPASS-MOBILITÄTSNACHWEIS
  • KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT
  • ECDL – Europäischer Computerführerschein
Legetøj og BørnetøjTurtle