Fachlagerist/-in und Fachkraft für Lagerlogistik

Fachbetreuerin Frau StDin Margot Eckert-Press

 

Lehrkräfte

 

 

Der Beruf

Fachlageristen

sind Spezialisten, die im Unternehmen unterschiedlicher Branchen insbesondere in der operativen Logistik eingesetzt sind. Dort wickeln sie beispielsweise den Wareneingang ab, lagern Ware ein und pflegen sie, stellen Artikel zu Kundenaufträgen zusammen oder sind zuständig für den Versand. Neben einer entsprechenden Prozesskompetenz verfügen sie auch über einschlägige warenspezifische Kenntnisse.

Fachkräfte für Lagerlogistik

verfügen ebenfalls über diese Kompetenzen, sind aber darüber hinaus in der dispositiven Logistik tätig, wo sie sowohl bei der logistischen Auftragsabwicklung als auch im Rahmen
von Optimierungsprozessen eingesetzt werden. Im Berufsbild werden Kundenorientierung und prozessbezogene Handlungskompetenz betont, wobei zu deren Umsetzung eine Kombination aus einerseits gewerblich manuellen und andererseits kaufmännisch kognitiven Fähigkeiten notwendig ist.

 Die Ausbildungsdauer beträgt regulär:

  • 2 Jahre bei Fachlageristen
  • 3 Jahre bei Fachkräften für Lagerlogistik

jeweils im dualen System. Fachlageristen können sich bei Zustimmung ihres Ausbildungsbetriebes durch „Anhängen“ eines weiteren Ausbildungsjahres zu Fachkräften für Lagerlogistik höher qualifizieren.

 

Stundentafel

Fächer

Jahrgangsstufen

 

10. Klasse

11. Klasse

12. Klasse

Religion

1

1

1

Deutsch

2

1

1

Sozialkunde

1

1

1

Englisch

1

1

1

Beschaffungslogistik

2

-

3

Lagerlogistik

7

-

-

Transport- und Verteillogistik

1

5

-

Betriebliche Werteprozesse

-

-

2

Zusammen

15

9

9

 

Projekte

Bei der Umsetzung der Lerninhalte wird unter anderem ein schuleigenes Modelllager lernfeldbezogen eingesetzt. Für Klassen der Jahrgangsstufe 12 bietet die Schule zusätzlich eine Vertiefung prüfungsrelevanter Themengebiete an. In den 10. Klassen werden im Rahmen des Unterrichts zwei Projekttage durchgeführt. Die beiden Projekttage dienen der Wiederholung und Intensivierung von Unterrichtsinhalten sowie zur Vorbereitung auf die Zwischenprüfung. An einem der Projekttage haben die Auszubildenden die Möglichkeit, einen Kurs zur Ladungssicherung zu besuchen, bei dem sie praktisch die sichere Verladung erlernen und üben

 

Prüfungen

Zwischenprüfung:

Aufgabensatz mit 45 gebundenen (MC-)Aufgaben, 90 Minuten

Abschlussprüfung:

1. Schriftliche Prüfung mit 3 Prüfungsbereichen

  • Prozesse der Lagerlogistik, 3 Blöcke mit ungebundenen Aufgaben, 150 Minuten
  • Rationeller und qualitätssichernder Güterumschlag, gebundene (MC-) Aufgaben, 90 Minuten
  • Wirtschafts- und Sozialkunde, gebundene (MC-) Aufgaben, 60 Minuten

 

2. Praktische Prüfung

  • 2 praktische Arbeitsaufgaben
  • 2 Prüfungsgespräche, je ca. 8 Minuten

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Für Fachlageristen und Fachkräfte für Lagerlogistik bestehen je nach gewünschter beruflicher Fortentwicklung eine Reihe unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. zum/zur

  • Fachkaufmann/-frau für Einkauf und Logistik
  • Geprüfte/r Logistikmeister/in
  • Wirtschaftsfachwirt/-in
  • Betriebswirt/-in

 

Weiterführende Linksammlung

Legetøj og BørnetøjTurtle